Ad content

SCHWERPUNKT

Den Journalismus neu erfinden?

Sind Fake-News das grösste Problem für den Journalismus oder sind es die eigenen Defizite, über die man viel zu lange hinweg geschaut hat? Der Wahlsieg von Donald Trump befeuert eine globale Debatte über Aufgabe und Rolle des Journalismus in der Gesellschaft. Nach der anfänglichen Selbstgeisselung folgen nun allmählich die konstruktiven Beiträge.

Journalismus ist kein Umerziehungsprogramm

Die These, die Medien hätten den Wahlausgang falsch eingeschätzt, weil sie den Kontakt zu den Menschen da draußen verloren hätten, ist einfach Quatsch. Natürlich wissen die, was da draußen los ist, sie dachten nur, dass ihr Umerziehungsprogramm, das sie „kritischen Journalismus“ nennen, greifen und der Vernunft doch noch zum Sieg verhelfen würde.

Weitere Beiträge zum Dossier «Zukunft des Journalismus» blue arrow

Ad Content

Ad Content