Ad content

Dossier: Rekrutieren & Bewerben

Rekrutieren & Bewerben;

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden betreut und kuratiert von der Redaktion der Personalfachzeitschrift «HR Today». News, Fachbeiträge, HR-Stellen sowie poinitierte Themenblogs zu diversen Personalthemen finden Sie auf www.hrtoday.ch und blog.hrtoday.ch

Die erfolgreichsten Recruiting-Kanäle nach tatsächlich generierten Einstellungen

Internet-Stellenbörsen dominieren bei der tatsächlichen Besetzung von offenen Stellen. Der Anteil der tatsächlich generierten Einstellungen ist von 36,9% (2012) auf 41,4% gestiegen. Karrierenetzwerke hingegen kommen nur auf 4,2% der tatsächlichen Einstellungen. Das ist das Fazit der 15. Auswertung der Recruiting Trends, des Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Uni Bamberg im Auftrag der Monster Worldwide Deutschland GmbH.

Tags:
    WerbungWissen ist Macht

    Wissen ist Macht

    2016 lanciert das Fachportal HR Today mit «HR Today Academy» eine neue Tagungsserie mit profilierten Fachreferenten zu brisanten HR-Themen wie Personalmarketing, Recruiting, Arbeitsrecht oder Leadership.

Onboarding: Best-Practices für den ersten Tag im neuen Job

Onboarding-Prozesse sind so unterschiedlich wie Arbeitgeber selbst. Während die einen auf «softe» Starts für neue Mitarbeiter setzen, stehen bei anderen an Tag 1 bereits erste Projekte auf dem Plan. Verschiedene Onboarding-Konzepte und neue Zugänge für den Start in den ersten Job – so handhaben Facebook, Twitter & Co. ihr Onboarding.

Tags:

Ad Content

Stellenanzeigen mal anders: Leider geil!

Wer einen neuen Job sucht, muss fleißig die Stellenanzeigen von Unternehmen durchforsten. Und man kennt es: eine Standard-Floskel folgt der anderen. Doch wenn man tiefer im Netz sucht, findet man auch die ein oder andere Ausnahme. Wir haben nach lustigen Stellenanzeigen Ausschau gehalten und sind fündig geworden. Diese lustigen Perlen bringen Euch bestimmt zum Schmunzeln.

Tags:

Personalmarketing kann jede/r

Bald schon nähert sich das zweijährige Jubiläum meines ersten hier erschienenen Blogbeitrages. Mit dem Titel «Den Finger in die Wunde legen» nahm ich mir vor, Eindrücke aus der Welt des Employer Brandings und Personalmarketings transparent darstellen und zu einem Diskurs anzuregen. Und im Idealfall sogar etwas bewirken zu können. Die Klickzahlen und zahlreichen Kommentare auf meine späteren Beiträge bestätigen mir, dass dies nicht schlecht gelungen ist.  Ich habe aus Anlass des «Jubiläums» alle meine Beiträge Revue passieren lassen. Und mache dabei ein paar interessante Feststellungen.

Tags: