Ad content

Dossier: Medienethik

Medienethik;

Stimmt die Richtung noch?

Zu viel «bad news», immer wieder Halbgares und Aufgebauschtes: Die Kritik ist nicht neu an der negativen und grenzwertigen Berichterstattung im Journalismus. Aber sind die Voraussetzungen heute noch gegeben, dass Medienschaffende ihren berufsethischen Kompass richten können? Daran bestehen berechtigte Zweifel. Dazu unser Dossier Medienethik.

Dem Tod ins Gesicht schauen

Immer häufiger werden heute tote Menschen in den Medien abgebildet. Der Tabubruch stellt moralische Fragen in neuer Schärfe: Gibt es ein Recht des Wegsehens – oder vielmehr eine Pflicht, hinzuschauen?

  • Martin R. Dean
  • NZZ

Ad Content

Warum die Lügenpresse-Vorwürfe gegen die «Tagesschau» falsch sind

Die „Tagesschau“ sieht sich in diesen Tagen heftiger Kritik ausgesetzt, weil sie im Fernsehen nicht über den Fall einer Studentin berichtet hat, die in Freiburg vor sechs Wochen vergewaltigt und ermordet wurde. Die Kritik sei absurd, findet Stefan Niggemeier: Die „Tagesschau“ „verschweige“ fast alle Festnahmen in Mordfällen.

Tags:

Ad Content